Manufaktur für Problemlösungen GmbH Logo in weiß

Rug Pull: Definition und Beispiele

Rug Pull Betrugsmasche Kryptowährung

Da die dezentrale Finanzierung (DeFi) immer mehr Investoren in die Krypto-Branche lockt, steigt leider auch die Anzahl an Rug Pulls.

Laut der Krypto-Betrugsdatenbank von Comparitech kam es in den ersten sechs Wochen des Jahres 2023 zu mindestens 11 Rug Pulls, bei denen insgesamt mehr als 14 Millionen US-Dollar gestohlen wurden.

Rug Pull: Was ist das?

Bei einem Rug Pull ist die Rede von einem Betrug, bei dem ein Krypto- oder NFT-Entwickler ein Projekt übertrieben hyped, um Investorengelder anzuziehen.

Wenn genügend Investoren ihr Geld in die umworbene Kryptowährung investiert haben, schließt der Entwickler die Coin und verschwindet mit den Investorengeldern.

Der Name kommt von der Redewendung „jemandem den Boden unter den Füßen wegziehen“, wodurch das Opfer das Gleichgewicht verliert und
stolpert.

Rug Pull: Verschiedene Arten

Rug Pulls können entweder als hart oder weich betrachtet werden.

Ein harter Rug Pull (Hard Pull) liegt vor, wenn ein Entwickler nicht die Absicht hat, ein Projekt jemals fertigzustellen, und beabsichtigt, Investoren von Anfang an zu betrügen. In diesem Fall lässt der Entwickler im Code eines Projekts einen Weg für Diebstahl offen.

Im Gegensatz dazu kommt es bei einem weichen Rug Pull (Soft Pull) normalerweise nicht zu Betrug auf Codeebene. Stattdessen neigen Soft Pulls dazu, sich auf einen Marketing-Hype zu verlassen, um den Wert eines Projekts fälschlicherweise zu erhöhen, woraufhin die Gründer des Projekts es schließen und mit dem Geld davonlaufen.

Unabhängig davon führen beide Arten zu Verlusten für die Anleger.

Rug Pulls kann man grundlegend in die folgenden Kategorien einteilen:

  • Dumping

Diese Art des Soft Pulls ähnelt dem Pump-and-Dump-System von Penny Stocks.

Die Entwickler eines Projekts nutzen verschiedene Marketinginstrumente wie soziale Medien, Gewinnspiele und andere Anreize, um Investoren anzulocken und den Handel zu fördern.

Zudem verwenden sie private Server wie Discord, um eine
lebhafte Community rund um das Projekt zu etablieren. Sobald der Wert einer Münze oder eines NFTs gesteigert wurde, nutzen die Entwickler schnell die Chance, ihren eigenen Vorrat zu verkaufen, was wiederum zum Wertverlust des Tokens führt.

Anleger, die in solch einem Szenario gefangen sind, werden größtenteils mit wertlosen Vermögenswerten konfrontiert. Die Dumping-Maßnahmen variieren in ihrer Dauer je nach Entwickler und können sich über Stunden oder sogar Jahre erstrecken. Manchmal wirken sie eher wie normale Marktschwankungen und nicht wie gezielte Betrügereien.

  • Liquiditätsdiebstahl

Normalerweise benötigen Projekte, die auf einer DeFi-Handelsplattform gehostet werden, einen Vorrat an Krypto-Token, um Transaktionen und Kredite abwickeln zu können. Es wird behauptet, dass diese Tokens durch Smart Contracts geschützt sind.

Jedoch haben Entwickler die Möglichkeit, Schwachstellen in die Verträge einzubauen, die es ihnen ermöglichen, den Token-Pool ihrer Investoren zu
stehlen. Dies gilt als hartes Unterfangen, da den Entwicklern bei der Erstellung des Projekts böswillige Absichten zugrunde lagen.

  • Begrenzung von Verkaufsaufträgen

Ein weiteres Beispiel für einen harten Rug Pull ist, wenn der Entwickler in den Code der Token Beschränkungen für deren Verkauf einfügt. Anleger können weiterhin kaufen, haben jedoch keine Möglichkeit zu verkaufen, es sei denn, dass es ein Entwickler erlaubt.

Die Betrüger setzen ihre Token nach Belieben ab, was zur Folge hat, dass die Anleger im Stich gelassen werden und letztendlich auf
wertlosen Vermögenswerten sitzen bleiben.

Sind Rug Pulls illegal?

Die kurze Antwort: Es kommt darauf an.

Die Regulierung des Kryptobetrugs ist weder national noch international einheitlich. Falls Verwirrung aufkommt, seien Sie beruhigt, Sie sind nicht der Einzige.

Festzustellen, ob ein Investmentvertrag (ein Wertpapier) im Bereich der
Kryptowährungen zutrifft oder nicht, gestaltet sich als herausfordernd.

Es existiert jedoch ein grundlegendes Prinzip bei der SEC, das festlegt, was als Wertpapier definiert wird. Der Howey-Test besagt, dass ein Investitionsvertrag vorliegt, wenn Geld in ein gemeinsames Unternehmen investiert wird und man vernünftigerweise
erwartet, dass durch die Bemühungen anderer Gewinne erzielt werden.

Obwohl ein harter Rug Pull normalerweise illegal ist, da es offensichtlich ist, dass der Entwickler Investorengelder genommen hat, ohne die Absicht das Projekt zu vollenden, könnten weiche Rug Pulls technisch gesehen möglicherweise nicht illegal sein, obwohl sie äußerst unethisch sind.

Es kann Jahre dauern, bis es zu einem Soft Pull kommt, was bedeuten kann, dass die Entwickler noch aktiv am Projekt arbeiten könnten, und das ist möglicherweise auch der Fall.

So vermeiden Sie einen Rug Pull

Die meisten Rug Pulls stammen aus neuen Projekten, die wie spannende
Investitionen erscheinen könnten.

Da Betrug im Bereich Krypto weit verbreitet ist, ist eine besondere Prüfung erforderlich, bevor Sie Ihr Geld investieren.

Diese Tipps sind zwar nicht narrensicher, können Ihnen aber dabei helfen, einen Betrug zu vermeiden.

  • Seien Sie skeptisch. Eine gesunde Portion Skepsis ist nützlich, um den Krypto-Hype zu durchschauen. Nicht jede neue Kryptowährung oder NFT wird das nächste große Ding sein. Tatsächlich ist dies bei den meisten nicht der Fall, wie die in den beliebtesten Kryptowährungen gebündelten Gelder zeigen. Bitcoin und Ethereum dominieren immer noch den Markt. 
  • Seien Sie geduldig. Eine der bewährten Methoden, mit denen Betrüger den Verkauf vorantreiben, besteht darin, ein Gefühl der Dringlichkeit oder Knappheit zu erzeugen. Mit anderen Worten: Angst, etwas zu verpassen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass dies eine Gelegenheit ist, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen dürfen und in die Sie sofort investieren müssen – bevor Sie Zeit zum Recherchieren haben – nehmen Sie sich eine Auszeit.
  • Untersuchen Sie die Investition. In der Welt der Kryptowährungen herrscht ein Überfluss an Anonymität und Pseudonymen, was einer der Hauptgründe für die Häufigkeit von Betrug in dieser Branche ist. Es ist jedoch ratsam, so viele Informationen wie überhaupt möglich über die Investition zu sammeln.

Rug Pull: Das Fazit

Bevor Sie investieren, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Due Diligence durchführen. Es ist zwar nicht garantiert, dass Sie jeden Betrug erwischen, aber Sie haben viel bessere Chancen, schlechte Geschäfte zu vermeiden, wenn Sie sich Zeit nehmen und gründlich recherchieren.

Wenn Sie Ihr hart verdientes Geld in ein riskantes Kryptoprojekt stecken, ist es wichtig zu verstehen, was Sie kaufen und warum Sie glauben, dass der Preis steigen wird.

MFP - Manufaktur für Problemlösungen GmbH

Wir, die MFP – Manufaktur für Problemlösungen GmbH, sind Experten in der Identifizierung, Verfolgung und Wiederherstellung kryptographischer Währungen.

Haben Sie keinen Zugriff mehr auf Ihre Krypto-Wallet? Wurden Ihre Kryptos
eingefroren oder gestohlen?

Nehmen Sie umgehend Kontakt zu uns auf und erhalten eine kostenlose und unverbindliche Ersteinschätzung zu Ihrem Fall.

Wenn Sie dieser Artikel interessiert hat, dann werfen Sie doch einen Blick auf unsere anderen Artikel in den Kategorien:

Warnmeldung der BaFin über die Website cryptocurrencyexz.com
Warnung

cryptocurrencyexz.com: BaFin ermittelt gegen CryptoCurrency

Die Finanzaufsicht BaFin warnt vor Angeboten auf der Website cryptocurrencyexz.com. Die Online-Handelsplattform CryptoCurrency bietet dort nach Erkenntnissen der BaFin Finanzdienstleistungen ohne Erlaubnis an. Das Unternehmen

Warnmeldung der BaFin über Crypto Unlocked
Warnung

Crypto Unlocked: BaFin warnt vor Angeboten

Die Finanzaufsicht BaFin warnt vor Angeboten von Crypto Unlocked, die aktuell über die Webseite preinvitation.com/cryptounlocked/de/ erreichbar sind. Es besteht der Verdacht, dass die unbekannten Betreiber