Manufaktur für Problemlösungen GmbH Logo in weiß

Kontaktaufnahme

Die Herangehensweise der MFP

Wir sind bereit Ihnen zu helfen. Wir werden Ihren Fall sorgfältig daraufhin prüfen, ob es Möglichkeiten gibt, die verloren gegangenen Gelder zu finden und ob Chancen bestehen die Gelder einfrieren zu lassen.

Zudem analysieren wir etwaige Spuren, die zur Identifizierung der Täter führen können.

Eventuell könnten wir Sie mit anderen Opfern desselben Hacks bzw. Betruges zusammenbringen, um sich die Kosten aller Maßnahmen zu teilen.

Vertraulichkeit und Diskretion

Bitte teilen Sie uns alle notwendigen Informationen mit, insbesondere über den Ablauf und die getätigten Transaktionen.

Selbstverständlich behandeln wir alle Angaben streng vertraulich.

Die Kontaktaufnahme durch das Einsenden des ausgefüllten Kontaktformulars ist natürlich unverbindlich und kostenlos.

Durchschnittliche Bearbeitungszeit

Bitte lesen Sie unsere häufig gestellten Fragen – FAQ – vor dem Absenden des Kontaktformulars genau durch.

Unsere durchschnittliche Reaktionszeit beträgt 24 Stunden oder auch schneller während der Arbeitszeit.

Die Mindest-Schadenssumme

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund unserer kostenintensiven Recherchen erst ab einer Schadenssumme von mindestens 50.000,00 EURO für Sie tätig werden können.

Vorsicht vor Betrügereien mit falschen Namen

Stellen Sie bitte sicher, dass Sie immer nur mit der MFP interagieren.

Wir mailen ausschließlich von der Domain @mfp.financial

Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Sollten Sie wider Erwarten Probleme beim Ausfüllen des Kontaktformulars haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Mithilfe und Vorgehensweise

Um den Verbleib Ihrer Kryptowährungen zweifelsfrei klären zu können, müssen wir explizit wissen, wie der Betrug genau ablief und welche Zahlungen bereits getätigt wurden.

Daher bitten wir Sie, uns die nachfolgenden Fragen zu beantworten:

Ausschlaggebend ist hier das tatsächliche Investment, nicht das Investment mit dem vermeintlich erzielten Gewinn.

Haben Sie vielleicht zuerst BITCOIN, ETHEREUM oder TETHER erworben, bevor Sie diese investiert haben?

Wenn ja, wo haben Sie die Kryptos erworben (Kraken, Coinbase, Crypto.com, Binance etc.)?

Wie haben Sie bezahlt und wohin wurde das Geld transferiert?

Wir benötigen die entsprechenden Zieladressen und Transaktions-Hashes.

Sie finden diese in den Auszahlungsdetails Ihrer entsprechenden Krypto-Wallet oder Krypto-Börse (z.B. Binance, Coinbase, Crypto.com oder Kraken).

Wichtig ist hier, wie Sie zu dem Investment kamen und wie die Zahlungen genau erfolgt sind.

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen nur dann ein entsprechendes Angebot unterbreiten können, wenn Sie uns alle Daten, insbesondere die Transaktionsdaten, zu Ihrem Fall bereitstellen.

Außerdem möchten wir Sie darauf hinweisen, dass wir keine Screenshots oder Fotos als Nachweis etwaiger Transaktionen akzeptieren. Die Aufnahmen sind meist in so schlechter Qualität, dass wir nichts damit anfangen können.

Alle Daten müssen uns für eine Analyse in schriftlicher Form vorliegen.

Jede Krypto-Börse, wie z.B. Binance, Coinbase oder Kraken, verfügt über eine Transaktions-Historie, in der alle getätigten Zahlungen dokumentiert werden.

Diese Historie kann in der Regel exportiert und uns zur Verfügung gestellt werden.

Wichtig ist darauf zu achten, dass sie eine Zieladresse (oftmals auch „withdrawal address“ genannt), den Betrag und den zugehörigen Transaktions-Hash (auch „Transaction ID“, „TXID“ oder „Hash“) enthält.

Bitcoin-Transaktions-Hash Beispiel: Cca7507897abc89628f450e8b1e0c6fca4ec3f-7b34cccf55f3f531c659ff4d79

 

Wenn Sie Kryptowährungen über Wallets wie Metamask, Atomic oder Trust versendet haben, können Sie hier in der Regel durch einen Klick auf die entsprechende Transaktion, die Zieladresse sowie den Transaktions-Hash einsehen und entsprechend kopieren.

Vielen Dank.

Kontaktformular

Bitcoinbetrug: Wir machen Ihre Vermögenswerte ausfindig

Sie sind einem Bitcoinbetrug zum Opfer gefallen und haben keinen Zugriff mehr auf Ihre Krypto-Wallet?

Das Auffinden und Wiedererlangen von veruntreuten digitalen Assets wie Bitcoin und anderer Kryptowährungen ist ein sehr komplexer und aufwendiger Prozess. Wir, die MFP – Manufaktur für Problemlösungen GmbH, haben uns auf genau diesen Bereich spezialisiert und sind durch unsere globalen Verbindungen überall auf der Welt einsetzbar. 

Unser Team aus hochqualifizierten Experten in der Verfolgung komplexer Finanzkriminalität besitzt jahrzehntelange Erfahrung und besteht aus ehemaligen Beamten der weltweit angesehensten Strafverfolgungsbehörden.

Identifizierung und Wiedererlangung bei Bitcoinbetrug

Durch unsere weltweit fortschrittlichste Blockchain-Tracking-Technologie können wir die Täter bei einem Bitcoinbetrug identifizieren und Ihre Krypto-Wallet ausfindig machen.

Wir sind Experten im aufspüren von digitalen Assets (Bitcoin) und der Identifizierung von Vermögenswerten in den komplexesten Systemen und Strukturen.

Wir liefern brauchbare Erkenntnisse.

Unsere akribische Untersuchung und Verfolgung der Vermögenswerte hat unseren Mandanten geholfen internationale Schiedsprüche durchzusetzen und Ihre veruntreuten Vermögenswerte wiederzuerlangen.