Manufaktur für Problemlösungen GmbH Logo in weiß

Kryptobetrug: Die 10 größten Krypto Betrugsfälle

Kryptobetrug. Die 10 größten Krypto Betrugsfälle.
Kryptobetrug ist heutzutage keine Seltenheit mehr. Hier finden Sie eine Liste über die bisher 10 größten Krypto-Betrugsfälle.

Weltweiter Kryptobetrug

Kryptowährungen stehen für finanzielle Freiheit – die Kontrolle über unsere eigenen Finanzen. Sie ermöglichen uns, unsere eigene Bank zu sein und unabhängig zu werden. Allerdings gibt es eine Schattenseite der belibten digitalen Währung: Kryptobetrug.

Da sich die meisten allerdings auf Kryptowallets von Drittanbietern verlassen, ist die Kryptowährung nur so sicher wie die Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen, die die Plattform bietet.

Im Laufe der letzten Jahre haben Hacker Schwachstellen innerhalb dieser Drittanbieter zu ihrem Vorteil genutzt und sich Zugriff auf die Kryptowährungen anderer verschafft.

Bisher wurden dadurch insgesamt Kryptowährungen im Wert von über 10 Milliarden US Dollar gestohlen.

Allerdings ist der Wert einiger Kryptos in den letzten Jahren um ein Vielfaches gestiegen. Das bedeutet, wenn die Hacker alle gestohlenen Kryptos behalten hätten und diese heute einlösen würden, hätten sie ein Vermögen im Wert von über 48 Milliarden US Dollar erwirtschaftet.

Die Top 10 der größten Krypto Betrugsfälle

Nach unseren Erkenntnissen sind die folgenden Krypto Betrugsfälle die Zehn größten. Basierend auf dem zu dem Zeitpunkt gestohlenen Betrag in US Dollar:

Am 29. März 2022 gab Ronin Network bekannt, dass es gehackt wurde und insgesamt 620 Millionen US Dollar gestohlen wurden. Dabei handelt es sich um den bislang größten Kryptobetrug.

Ronin Network selbst sagte, dass ihre Ronin- und Axie-DAO-Validierungsknoten kompromittiert wurden da die Gelder in zwei Transaktionen abgezogen worden seien. Das US-Finanzministerium schrieb den Diebstahl der nordkoreanischen Lazarus-Gruppe zu.

2. Poly Network - $610 Millionen gestohlen

Im August 2021 wurde Poly Network Opfer eines gezielten Hackerangriffs, indem eine Schwachstelle in ihrem System ausgenutzt wurde. Die Hacker schafften es, Gelder im Wert von über 600 Millionen US Dollar zu stehlen.

Das Interessante: Der Hacker gab die Gelder zurück, bekam 500.000 US Dollar als “Geste” dafür, dass die Systemschwachstelle entdeckt wurde und bekam sogar ein Jobangebot von Poly Network!

3. Binance - $570 Millionen gestohlen

Im Oktober 2022 führten Hacker einen Angriff auf die BNB-Kette von Binance aus. Insgesamt wurden 570 Millionen US Dollar gestohlen.

Bei dem Angriff haben die Hacker über 2 Milliarden BNB-Token von der Cross-Chain-Brücke abgezogen. Damals hatten diese einen Wert von über 570 Millionen US Dollar.

Dank des schnellen Handelns konnte jedoch der Großteil dieser gestohlenen Token eingefroren werden. Auf diese Weise konnte man “nur” rund 110 Millionen US Dollar nicht mehr wiederherzustellen.

4. Coincheck - $547 Millionen gestohlen

Im Januar 2018 wurden dem Unternehmen Coincheck NEM-Token (XEM) im Wert von mehr als 540 Millionen US Dollar gestohlen. Hacker nutzten die Tatsache aus, dass die Währung in einer sogenannten “Hot Wallet” aufbewahrt wurde. Das bedeutet, sie war mit dem Server verbunden und ist praktisch “online”.

5. MT Gox - $470 Millionen gestohlen

Der Hack auf MT Gox war der erste groß angelegte Angriff auf eine Börse und ist immer noch der größte Diebstahl von Bitcoins von einer Börse.

Über einen Zeitraum von mehreren Jahren stahlen Hacker 100.000 Bitcoins von der Börse und 750.000 Bitcoins von den Kunden der Börse. Damals waren diese Bitcoins 470 Millionen US Dollar wert – heute wären sie circa zehnmal so viel wert (4,7 Milliarden US Dollar)

6. FTX - $415 Millionen gestohlen

Nach der Ankündigung, Insolvenz anzumelden, schien die Krypto-Börse FTX Opfer eines Hackerangriffs zu sein, bei dem 415 Millionen US Dollar gestohlen wurden. Während sie den Hack untersuchten, wurden die verbleibenden Gelder in den “cold storage” verschoben.

7. Wormhole - $326 Millionen gestohlen

Beim ersten großen Krypto-Betrugsfall im Jahr 2022 wurden von der Krypto-Plattform von Wormhole, Kryptos im Wert von 326 Millionen US Dollar gestohlen. Die Plattform fungiert als Kommunikationsbrücke zwischen Solana und anderen dezentralen Finanznetzwerken.

Am 2. Februar 2022 nutzten Hacker eine Schwachstelle aus, was dazu führte, dass Wormhole die komplette Plattform während der Untersuchung des Hacks abschaltete.

8. KuCoin - $281 Millionen gestohlen

Im September 2020 bestätigte KuCoin, dass es Hackern gelungen war, private Schlüssel zu ihren „Hot Wallets“ zu erhalten und große Mengen Ethereum (ETH) und Bitcoin (BTC) abzuheben. 

9. Gate.io - $234 Millionen gestohlen

Obwohl der Hack bereits im Jahr 2018  stattgefunden hat, erfolgten die vollständigen Details und die Bestätigung des Hacks erst Ende 2022. Laut ZachXBT ereignete sich der Kryptobetrug im April 2018 und wurde von nordkoreanischen Hackern durchgeführt.

10. PancakeBunny - $200 Millionen gestohlen

Bei diesem Flash-Loan-Angriff im Mai 2021 konnten Hacker 200 Millionen US Dollar von der Plattform stehlen. Um diesen Angriff auszuführen, lieh der Hacker eine große Menge Binance Coin (BNB) und manipulierte deren Preis auf dem Bunny/BNB-Markt von PancakeBunny bevor er sie abstieß. 

Dies ist ein klassisches Beispiel für das Pump and Dump Betrugssystem.

Kryptobetrug: Eine wachsende Branche

Seit 2011 steigt die Anzahl der Fälle von Bitcoinbetrug und Kryptobetrug kontinuierlich.

Im Laufe von 11 Jahren, ist die Anzahl mit 4200% gestiegen. Von 4 Hackerangriffen in 2011 auf 199 in 2022!

Wie Sie anhand der Liste über die 10 größten Krypto Betrugsfälle sehen können, wurde der Großteil dieser Hacks zwischen 2018 und 2022 begangen.

Kryptobetrug ist sehr verbreitet und darüber sollten Sie sich im Klaren sein.

Bevor Sie in Kryptowährungen investieren, sollten Sie stets eine gründliche Untersuchung der Plattform oder des Anbieters vornehmen.

In unseren Artikeln “Bitcoinbetrug: Geld zurück möglich?”, “Die 5 häufigste Bitcoin Betrugsmaschen” und “Bitcoinbetrug: Fünf weitere Betrugsmaschen” erfahren Sie mehr darüber, wie Sie sich schützen können und auf was Sie achten sollten.

Glauben Sie Opfer eines Kryptobetrugs geworden zu sein, dann verschwenden Sie keine Zeit und nehmen umgehend Kontakt zu uns auf.

Nach dem Einsenden des Formulars, erhalten Sie von uns binnen weniger Tage eine kostenlose Ersteinschätzung zu Ihrem Fall.

Wenn Sie dieser Artikel interessiert hat, dann werfen Sie doch einen Blick auf unsere anderen Artikel in den Kategorien:

Warnmeldung der BaFin über die Website cryptocurrencyexz.com
Warnung

cryptocurrencyexz.com: BaFin ermittelt gegen CryptoCurrency

Die Finanzaufsicht BaFin warnt vor Angeboten auf der Website cryptocurrencyexz.com. Die Online-Handelsplattform CryptoCurrency bietet dort nach Erkenntnissen der BaFin Finanzdienstleistungen ohne Erlaubnis an. Das Unternehmen

Warnmeldung der BaFin über Crypto Unlocked
Warnung

Crypto Unlocked: BaFin warnt vor Angeboten

Die Finanzaufsicht BaFin warnt vor Angeboten von Crypto Unlocked, die aktuell über die Webseite preinvitation.com/cryptounlocked/de/ erreichbar sind. Es besteht der Verdacht, dass die unbekannten Betreiber